Slave mal anderes

Slave mal anderes

Hier kommt ein interessanter Putzsklave.

Wie bist du zu deiner BDSM-Neigung gekommen?
Ich bin schon seit ich denken kann, Frauen gegenüber devot.
Ich wüsste jetzt kein Schlüsselerlebnis, das dazu geführt hat.

Was kann man sich unter Putzsklave vorstellen?
Ich bewerbe mich bei Frauen (egal ob dominante oder vanillas) und wenn sie mich annehmen,
putze ich bei ihnen die Wohnung, Schuhe, Fenster, erledige sämtliche Dinge auf die sie keine
Lust haben. Ich bin quasi eine Art Hausdiener/persönlicher Assistent, der nichts kostet.

Was macht da für dich der Reiz aus?
Im Grunde geht es mit um das Dienen an sich. Die Aufgaben selbst machen mir keinen Spaß.
Ich bin gerne Diener und es macht mich glücklich, wenn ich als solcher genutzt werde.
Ich würde z.bsp. Auch mal gerne als Butler bei einem Mädelsabend dienen, oder als Putzsklave
in einer Frauen WG.

Putzt du da Nackt oder kommt es da zu sexuellen Handlungen?
Nein und nein und nochmals Nein

Was würdest du anderen Männern Raten mit ähnlicher Neigung?
Inserate schalten, bzw. sichten.
Es gibt die Möglichkeit entweder anonym bei spotted oder woanders etwas zu posten,
bei dem man direkt sagt, was Sache ist. So habe ich einige Kontakte gefunden. Eine weitere
Möglichkeit ist es Inserate zu sichten, wo eine Putz bzw. Haushaltshilfe gesucht wird.
Hier ist es etwas schwieriger, da meistens Familien suchen und ebenfalls meistens Frauen
als Putzkraft bevorzugt werden. Wenn man dennoch fündig wird, kann man entweder nach
dem 1. Eindruck seine Neigung offenbaren, oder aber man putzt für Geld, was allerdings
nicht das Gleiche ist.

Ist Lachen für dich bei einer Session tabu?
Im Gegenteil, ich führe immer so offene Gespräche und es wird auch viel gelacht.
Das fördert auch das gegenseitige Vertrauen und die Sympathie zueinander.

Bist du Szenengänger?
War ich vor einigen Jahren, bevor ich eine Beziehung hatte. Ich bin auf verschiedene
Femdom Partys gegangen.

Stehst du auf Schmerzen?
Nein

Bist du bi oder doch gay?
Nein

Würdest du für deine Herrin/Herrn alles machen, was sie verlangt, oder gibt es absolute No-Gos?
No-gos wären sexuelle Handlungen oder Dinge wie NS und Kv. Da 70 % meiner Auftragsgeberinnen
nicht der Szene angehören und einfach nur froh sind, dass ihnen Drecksarbeit abgenommen wird,
stellt sich die Frage aber eher selten.

Wie stehst du zu Vorurteilen, die viele gegenüber BDSM haben, und wie würdest du dieses entkräften?
Ich seh das relativ locker. Genauso wie wir uns Akzeptanz und Toleranz wünschen, sollten wir das gleiche
den Leuten entgegenbringen, die Vorurteile haben, eben weil sie sich mit der Materie nicht auskennen.

Man kann den Leuten in ruhigem Ton vermitteln, dass sie sich vielleicht mal das ein oder andre Buch bzw. den
ein oder andren Film zu dem Thema anschauen sollten. Würde jetzt aber nicht auf Teufel komm raus die
Leute dazu bringen wollen sich dem zu widmen. Das überlass ich den Veganern  ;P

Gibt es die eine lustige, extreme oder gar schönste Session, von der du uns berichten magst?
Es gibt einige. Ich berichte mal über etwas aus der näheren Vergangenheit. Ich habe mich letztes Jahr
auf ein ebay Inserat gemeldet, wo ein Cocktail Zubereiter für einen Frauen JGA gesucht wurde.
Ich habe dort dann quasi alles übernommen. Ich habe vorbereitet, bedient, Geschirr gespült usw.
Ich habe kein Geld dafür genommen.

Vor Corona habe ich jedes WE bei einer Dame geputzt, die ich über ein spotted Inserat kennengelernt habe.
Einmal war es so, dass ich bei ihr geputzt habe und wir dann direkt weiter zu ihrer Freundin gegangen sind.
Bei ihr habe ich dann auch geputzt und sie hatte auch Spaß daran, mich z.bsp mal auf allen Vieren die
Stuhlbeine putzen zu lassen. Als ich mit meinen Putzarbeiten fertig war, durfte ich ihr die Füße massieren
und den Nacken der beiden Damen.  Letztendlich gibt es viele schöne Erlebnisse, die ich aufzählen könnte.

Hast du ein Lieblingszitat?
Nein

Vielen lieben Dank Christian für deine offene Art.
Es war schön dich kennenzulernen und ich wünsche dir viele, viele Putzstellen.
Bis dahin.

Spiel mit und schreib hier ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: