Mein Magazin und Blog

Mein Magazin und Blog

Von Anfängern für Anfänger

Dass BDSM längst nicht mehr „geheim“ ist, wissen die meisten spätestens seit dem großen Erfolg
von „Fifty Shades of Grey“ – zunächst als Buch, dann auch als Film.

Dennoch bin ich damit alles andere als zufrieden, sondern schlagen die Hände über den Kopf zusammen.
Denn vieles ist einfach überzogen und sogar falsch dargestellt, wie etwa das gefühlskalte Schlagen, bis das Blut fließt.
Und natürlich hat nicht jeder BDSMler einen Hubschrauber auf dem Dach.

Ich vom BDSM-Blog möchte „unser“ Thema für euch als Anfänger nachhaltiger, interessanter, spannender und auch
erotischer machen. Seid einfach offen, und Ihr werdet überrascht sein!
Mehr über mich findet ihr hier

Auch wenn ich Rechtschreibfehler machen oder ähnliche Mängel haben, weil ich nicht mit einem Rechtschreibfetisch
geboren wurden, so habe ich eine tolle Idee. Erschwerend kommt hinzu, dass ich trotz meiner Legasthenie versuche,
dieses Projekt zu stemmen. Und das macht mir eine Menge Spaß, sodass ich mich nur verbessern kann.

Wo steht geschrieben, dass man nicht auch als Legastheniker versuchen kann, ein Magazin, einen Blog und/oder etwas
Ähnliches herauszubringen?

Es ist eher schade, dass manche Leute alles ablehnen und bisweilen sogar niederknüppeln müssen, nur um sich selbst
besser zu fühlen. Ich wünsche euch ein bisschen mehr Toleranz gegenüber anderen. Denn schließlich möchtet Ihr auch
toleriert werden.

Mein Magazin ist von Anfängern für Anfänger, vor allem aber für Menschen, die
andere tolerieren – unabhängig von Neigung, Fetisch, Sexualität oder
Ähnlichem innerhalb der BDSM-Welt.“

Auch wenn ich BDSM schon seit einiger Zeit erleben und ausleben, so sehe ich mich dennoch nicht
als Profi. Oha, nun habt Ihr aber Angst.

Doch keine Sorge, ich komme nicht aus den Bildern gesprungen und spielen nun Lehrer. Nein, genau an dieser Stelle seid Ihr
dran! IHR lernt in eurem Tempo EUER BDSM. Ich gebe euch nur Tipps und Hinweise, was Ihr beachten müsst, um nicht
versehentlich zu verletzen oder verletzt zu werden. Ich möchte mit meinem Magazin / Blog und auch dem Forum aufklären,
anregen und Diskussionen fördern.

Macht euch in erster Linie bewusst, dass jeder Mensch andere Neigungen hat.
Habt Vertrauen zu euch und lebt EUER BDSM aus!

Denn auf diese Weise – davon bin ich überzeugt – nehme ich nicht nur Anfängern die Furcht vor dem Einstieg in BDSM.
Mich interessieren vielmehr die Geschichten, die so vielseitig sind wie BDSM.

Daher zeige ich euch in meinem Magazin die Vielfalt, die es im BDSM gibt. Außerdem präsentiere ich euch spannende Orte,
interessante Beiträge, BDSM-Menschen und noch vieles mehr. Lasst euch überraschen!

Sicher habt Ihr spätestens jetzt Fragen über Fragen. Die Antworten darauf findet Ihr in meinem Magazin oder in meinem Blog.
Und wenn das so nicht reicht, schreibt mir doch eine E-Mail: service@der-bdsm-blog.de oder kontaktiert mich über das Kontaktformular.
Ich helfe immer gern weiter.

Nun weiterhin viel Spaß bei und mit dem Blog und dem Magazin!
PS: hier könnt ihr das Magazin gerne kaufen.



Anbei sind nun ein paar Fragen, die ich oft gestellt bekomme.
Die ich natürlich gern beantworte, aber leider nach dem 100-mal die gleichen Fragen,
mir gedacht habe das es wohl einfacher ist die nun hier zu beantworten.

Wieso der Name „Der-BDSM-Blog“?
Ganz einfach: „BDSM“ steht für meine Neigung und für das Thema meines Magazins und Blogs.
Das „Der“ steht leider für nichts, denn beim Registrieren der Domain waren alle anderen Namen
leider schon vergeben.

Wieso habt Ihr kein einheitliches Corporate Design?
Ich arbeite mit Hochdruck daran, alles einheitlich zu gestalten und perspektivisch alles auf nur einer
Website zu präsentieren. Aber das braucht Zeit, und dafür möchten wir Euch noch um ein wenig Geduld bitten.

Seit wann gibt es „Der-BDSM-Blog“ schon?
Meine Website gibt es schon seit 2016. Ursprünglich habe ich  – aus lauter Spaß – Zeugnisse, Diplome und
Urkunden zum Downloaden erstellt. Das Magazin ist ab dem 19. Mai 2021 hinzugekommen.
Und seit dem 12.Juli 2021 gibt es auch ein Forum

Bestreitest du deinen Lebensunterhalt damit?
Nein, leider noch nicht. Auch wenn jeder Cent und jede freie Minute in meine Projekte fließen, plane
ich auch zukünftig nicht, die Kohle zu scheffeln oder einem Hype zu erliegen. Vielmehr möchte ich
mit meinem Magazin und Blog aufklären und Vorurteile abbauen, die viele Menschen gegenüber BDSM haben.

Warum hast du an einigen Stellen so viele Rechtschreibfehler?
Auch mich stört das! Ich schreibe alle Texte des Magazins und Blogs. Und da ich Legastheniker bin ist das
halt so eine Sache. Mein Budget lässt es leider nicht zu, professionelle Texter, Lektoren und Korrektoren zu
beauftragen. Solltest Du natürlich jemand sein, der gern Korrektur lesen und mir damit helfen möchte,
dann melde Dich bitte bei mir, denn ich suche so etwas ganz dringend.

Stimmt es, dass du nur Amateurmodelle in Eurem Magazin habt?
Ja, das stimmt. Ich will das Natürliche darstellen, mit all seinen vermeintlichen Schwächen.
Hochglanz-Barbiepuppen empfinden ich als realitätsfern. Denn die hab ich trotz Club-Erfahrungen
eher nicht getroffen, sondern eher den Mann bzw. die Frau von nebenan. Und diese echten Menschen
möchte ich in meinem Magazin und auf meinem Blog mit den dazugehörigen Geschichten vorstellen.

Stimmt es, dass du zehn Prozent von deinem Erlös an ein soziales Projekt spendest?
Ja, das ist richtig. Von jedem verkauften Magazin und auch Produkt im Shop gehen zehn Prozent
an ein soziales Projekt meiner Wahl. Darüber werde ich im Blog und im Magazin noch berichten.

Wobei brauchst du Hilfe, wie kann ich dir helfen?
Ja, ich brauche durchaus Hilfe! Vor allem bei der Korrektur von Artikeln, Blogbeiträgen und Texten.
Sprich mich einfach an, wir könnten gemeinsam an einem tollen Projekt arbeiten.

Wenn Ihr noch Fragen habt, stellt sie mir bitte.
Ich werde versuchen, sie schnellstmöglich zu beantworten.

%d Bloggern gefällt das: