Strafe muss mal sein.

Strafe muss mal sein.

Hier gebe ich euch eine tolle Idee….
Als wir damit angefangen haben dachten wir auch, es sei Blödsinn, aber wir wurden eines Besseren belehrt.
Mittlerweile verfügen wir über fast 500 Strafkarteikarten, denn nach der Zeit sammelt sich doch einiges an.

Was sind denn nun Strafkarteikarten?
Wir haben uns normale Karteikarten in der Größe Din A6 geholt, und Laminierfolie,
denn wir wollten das die Karten nach der Zeit nicht immer diese Eselsohren haben.
Dann haben wir ( ich und meine  Sub) die gemeinsam angefangen zu erstellen,
war schon ein lustiger  Abend, vor allem wie kreativ man dann wird wenn es um
Strafen oder Wunsche im Allgemeinen geht. Viel gelacht und sehr viel  geredet, und
habe neue Impulse und vor allem Wünsche erfahren von meiner Sub die ich so vorher
noch nicht kannte. Für uns war/sind diese Karteikarten eine Bereicherung, wie es für
euch ausschaut, müsst ihr selber herausfinden. Also probiert es aus.

Wie würde den so eine Karteikarte ausschauen……..
Auf der einen Seite haben wir Strafen aufgeschrieben.
Beispiel für eine Karteikarte:
Sub/ Sklavin/ Sklave erhält 5 Schläge mit der Gerte auf den Hintern.
Härtere Strafen gehen natürlich auch, 5 Schläge auf den Intimbereich z.b.
Was euch am Ende überlassen ist und inwieweit ihr da selber gehen möchtet.
Das dient dazu Sub/Sklavin oder Sklave zu bestrafen.

Man sagt ja nicht umsonst Zuckerbrot und Peitsche. Daher sollte es auch eine
Belohnung geben. Daher haben wir auf der anderen Seite der  Karteikarte
unsere Wünsche (ja auch sexuelle) aufgeschrieben.

Beispiel für eine Wunschkarte:
Die Sub/Sklavin/Sklave erhält von ihrem Dom/ina eine Massage.
Ich bin jemand, der mag nur ungern Massieren, daher für die Sub eine Belohnung
für mich am Ende ja auch, obwohl ich davon kein Fan bin. Inwieweit ihr da gehen
möchtet was eure Wünsche angeht, ist sicher spannend herauszufinden.
Was mich sehr intressiert…daher schreibt es doch mal in die Kommentare was
dabei  herausgekommen ist…

Mit der Zeit, wenn man diese Karteikarten erstellt sammelt sich echt etwas an.
Was sehr posetiv ist…denn wenn mir Atock als Dom mal keine Strafe einfällt
kann ich darauf jederzeit zurückgreifen und das tolle ist auch das es wirklich
eine Strafe für die Sub/Sklavin oder Sklaven ist. Da sie/er das ja selber
aufgeschrieben hat.

Klar sind diese Karteikarten erweiterbar, aber da ist ja eure Fantasie gefragt was
ihr genau draus machen werdet. Wir finden diese Karteikarten recht gut, besonderes
da wir dies zu Anfang unseren BDSM damit nicht nur entdeckt haben, sondern es auch
in manchen Situationen eine gute Hilfestellung war. Denn zu Anfang hat man nicht immer
gleich eine zündende Idee oder Vorstellung wie was ablaufen kann.


Uns interessiert natürlich eure Meinung.
Sinnvoll, oder nicht?
Schreibt es uns in die Kommentare.
Wir würden uns freuen. Danke

Spiel mit und schreib hier ein Kommentar