Stornobedingungen

Manchmal geht es nicht
anders als Absagen, was dann?

Es kommt eben vor, (leider in letzter Zeit immer öfter) dass
Teilnehmer/innen sehr kurzfristig vor einem verbindlich gebuchten
Workshop oder Abendworkshop absagen. Was schon richtig blöd ist,
für mich und andere Interessenten, die dann in die Röhre schauen.
Daher sehe ich mich bedauerlicherweise gezwungen, bei kurzfristigen
Absagen Stornogebühren zu erheben. Ich möchte das jedoch so fair
wie möglich für euch gestalten.

Daher gelten ab Januar 2022 folgende veränderte Stornobedingungen:

Bei Absagen / Rücktritt bis zu 4 Wochentagen vor einem verbindlich
gebuchten (Abend-)Workshop fallen keinerlei Stornogebühren an.

Bei Absagen / Rücktritt ab 4 Wochentagen vorher oder kürzer entstehen
Stornokosten in Höhe von 50% des Kostenbeitrages.

Bei Absagen / Rücktritt ab 2 Wochentagen vorher oder kürzer entstehen
Stornokosten in Höhe von 80% des Kostenbeitrages.


Die Stornogebühren werden von dem angezahlten Betrag abgezogen und der
Differenz Betrag zurück an dich/euch überwiesen.

In Einzelfällen oder Notfällen, wie beispielsweise einem Unfall, behalte mir das
Recht vor, von Stornogebühren abzusehen.

Bei eventuellen gesetzlichen Kontaktbeschränkungen aufgrund
von Covid-19 fallen natürlich KEINE Stornogebühren für meine
Teilnehmer/innen an.

Ich hoffe da auf euer Verständnis. Vielen lieben Dank
In diesem Sinne, euer Alex