schon traurig

schon traurig


Hallo an alle hier.
Dies ist meine zweite Kolumne, und wieder eine die ich hasse zu schreiben.
Denn jetzt muss ich einmal ein bissel jammern… Wieso auch nicht.

Fakt ist das ich gerne schreibe (obwohl ich Legastheniker bin), ebenso Fakt ist
das ich ein Online Magazin herausbringe was ja der ein oder andere schon
gesehen hat. Oder hoffentlich noch sehen wird.

Nun aber zum eigentlichen Kern dieser Kolumne.
Vor genau einem Jahr habe ich diesen Blog ins Leben gerufen, weil es mir gefehlt hat
zu schreiben, ebenso andere Aufzuklären und Vorurteile abzubauen was BDSM
betrifft. Was ja nicht verkehrt ist, sondern der BDSM-Community zugutekommt.

Einen Blog zu schreiben ist eine Sache, aber ein Magazin und einen Blog zu
schreiben und dieses dann auch noch zu Pflegen ist eine andere Sache.
Wer nun denkt, das dies alles einfach ist, irrt gewaltig. Sollte jeder mal ausprobieren
um zu wissen, wie so was abläuft und von statten geht. Es macht ne menge Spaß,
was aber kein Spaß macht, ist der finanzielle Aspekt an der ganzen Sache und Sachen
wo dir einfach nix mehr zu einfällt. Aber der Reihe nach.

Was ist denn der finanzielle Aspekt?
– Bilder,  kosten Geld

– Texter, kosten Geld
– Webhosting, kostet Geld
– Werbung, kostet Geld

Da durch wird es kostenintensiv.

Was verdiene ich denn?
Ich mache eine neue Ausbildung derzeit. (und das in meinem Alter)

Ergo bekomme ich nur ein Ausbildungsgehalt.
Mit diesem Ausbildungsgehalt finanziere ich meinen Lebensunterhalt und
bezahle alle anderen kosten die mir Möglich sind. Wie jeder andere Mensch auch.
Das bezahle ich ja gerne und vor allem locker aus der Hüfte.

Als ich diesen Blog nach Drängen einiger Personen wieder angefangen habe
zu schreiben waren die Unkosten ja auch im Rahmen, deshalb konnte ich viele
Dinge kostenlos hier zum Downloaden anbieten. Wie den Befehlszettel,
Neigungsbogen, Sklavenvertrag, Urkunden etc………………
Ergänzt werden sollte das alles durch ein kostenloses Download Magazin.
Nicht, dass ich das alles nicht gewollt hätte oder ich nicht gerne Anbieten
würde wollen. Ich dagegen wollte nur eine Spende, was wohl zu viel war.
Denn nach dem ich darauf hingewiesen haben sind im Downloade Bereich
die Zahlen explodiert innerhalb einer Woche haben 2.341 Personen alleine
den Neigungsbogen heruntergeladen. Finde ich super, von diesen 2.341 Personen
hat niemand gespendet. Was auch völlig Okay ist, denn eine Spende sollte freiwillig sein.
Was aber nicht Okay ist das ich meinen Neigungsbogen den ich in 10 StD Arbeit, designt
recherchiert und erstellt habe. In einem anderen Forum finde und dort zum Verkauf
angeboten wurde. Könnte ich kotzen. (Rechtliche schritte gegen besagte Person sind
von mir eingeleitet worden). Nun kommen Anwaltskosten noch dazu. Top………läuft.

Nun gut, da ja nun einige Denken, sobald man ein Magazin herausbringt ist man Reich.
(ist wie jeder der BDSM betreibt einen Hubschrauber auf dem Dach stehen hat)
Was ebenso Sinnfrei ist, wie Scheiße am Schuh.

Wieder bitte ich um eine Spende. Was ist passiert… mein Online Magazin wurde 467
mal kostenlos heruntergeladen bis ich einen Riegel davor geschoben habe. Denn hier
habe ich 3 Monate Arbeit investiert. An den Wochenenden und in der Woche bis zu 16 Std…
Obwohl ich mitten in der Ausbildung bin… Selber schuld wieso mache ich das eigentlich?
Weil es mir ein großes anliegen ist, Vorurteile und verkehrtes denken nicht zu fördern.
Na ja, bekomme ja Geld dafür…..von wehm denn? Wenn ich weder eine Spende erhalte oder
jemand einen Werbeplatz bucht im Magazin? Also erhalte ich nix, nicht einen Cent.
Dennoch mache ich es gerne. Wieso auch nicht…….mir macht es einfach Spaß.

Zum Kotzen ist es nur das andere meinen, dann mit meinen Ideen, Geld zu verdienen.
Soviel dazu warum ich den kostenlosen Downloade Bereich fast abgeschafft habe.
Nun biete ich meine eigenen Produkte, zum verkauf an. Aus besagten drei Gründen.
Wer nun denkt, ich verdiene die Mörder Kohle, denn muss ich enttäuschen.
Hier das verdiene ich mit jedem verkauften Exemplar meines Magazins und ich
unterstütze sogar noch ein soziales Projekt……Hier die Aufstellung von Paypal:

0,61 Cent verdiene ich. Danke darüber freue ich mich sehr.
Damit sich das Lohnt müssten 3.300 Leute das Magazin kaufen und das jeden
Monat. Also im Jahr ungefähr 40.000 Leute die meinen Blog besuchen und
dann auch eine Ausgabe des Magazins kaufen würden. Derzeit eher unwahrscheinlich
denn meine Besucherstatistik ist seit Januar dieses Jahres bei 13.000 Besucher.
Und davon haben bis jetzt 3 Personen (worauf ich extrem Stolz bin die Erstausgabe
gekauft.) Ich bin reich, 1,83 Euro ist mein Verdienst für 3 Monate Arbeit.
Und dann gibt es Personen die sich wegen 1,50 Euro Unkostenbeitrag denn sie
bezahlen für das Online-Magazin, aber sonst alles andere Kostenlos nutzen können
aufregen. Schon traurig.

Aber das ist ja noch nicht alles, da kommt ja noch mehr……..
Seitdem ich nun das hier eingeführt habe das man meine Produkte nicht mehr kostenlos
herunter laden kann. Bekomme ich echt ne Menge toller E-Mails und Kommentare werde darin
ziemlich wüst und übel beschimpft  (was noch gelinde gesagt harmlos ist).
Bei manchen Beleidigungen fällt einem der Kaffee buchstäblich aus dem Gesicht.
Eine Sache möchte ich an dieser Stelle da gerne aufgreifen. Die Tatsache wie sehr ich
doch Mainstream geworden bin, weil ich nun meine Ideen/Produkte verkaufe.

Dazu möchte ich folgendes sagen…Ja bin voll Mainstream! So sehr das ich es zum Kotzen
finde das andere meinen, meine Ideen wo anderes Verkaufen, obwohl ich die ursprünglich
alles hier kostenlos zur Verfügung gestellt habe.
Ich bin so Mainstream das ich meine Unkosten, die leider Vorhanden sind, nicht mehr
bezahlen kann aus eigener Tasche und ich nach einer Alternative gesucht habe um diesen
Blog und das Magazin weiterhin zu betreiben. Was echt traurig ist. Des Weiteren bin ich Mainstream,
weil ich mindestens einmal am Tag mir Hass-E-Mails, Troll-Kommentare, Beleidigungen, Bedrohungen
und eine Menge Intoleranz durchlesen muss und über mich ergehen lasse.
Soviel mal dazu…. Das alles finde ich so richtig mainstreammäßig von Leuten die andere
verurteilt und meinen sie sind Mainstream. Es lebe der Mainstream!

In diesem Sinne

Spiel mit und schreib hier ein Kommentar

%d Bloggern gefällt das: