Jeden kann es treffen

Was kann ich machen bei einem Absturz?
Wie erkenne ich einen Absturz?

Ich schreibe grade an dem Beitrag „Absturz im BDSM“ bzw. emotionaler Zusammenbruch, ich merke wie ich versuche die Wörter zu verharmlosen, weil in meinem inneren sich grade etwas sträubt. Sich die Wörter sehr hart anhören, wenn man den Text laut vorliest, mir fällt grade kein anderes Wort ein..

Doch was ist eigentlich ein Absturz?
Woran erkennt man ihn und wie kann man einen Absturz vermeiden? Das sind fragen die mich schon oft begleitet haben nicht nur im BDSM. Daher möchte ich mich dennoch erst einmal auf den Bereich des BDSM konzentrieren, sonst würde ich denke ich zu sehr abschweifen.

Ein Absturz folgt leider keiner Logik, es kann jeden treffen von uns den devoten Part genauso wie den Dominanten. Ich tue mich schwer zu sagen das ist nun ein Absturz oder jenes…denn der einzige der einen Absturz erkennt, bist du selber. Ein Absturz passiert nicht wie manche immer wieder behaupten nach einer Session, er kann vor einer Session und auch während einer Session passieren.

Was meine ich damit…..bei Anfängern/inen kommt es häufiger vor das diese sich viel zu viel unter Druck setzen und wenn dann doch der Moment da ist, sie womöglich plötzlich Schuldgefühle bekommen, ob sie den nun alles richtig machen oder doch eher alles falsch. Oder bei Erniedrigungsspiele das Gefühl bekommen wirklich erniedrigt zu werden und somit verletzt werden, weil sie zwischen Spiel und dem Realen aufgrund mangelnder Erfahrung nicht so unterscheiden können. Denn sind wir mal ehrlich wer möchte schon gerne von seinem gegenüber Emotional verletzt worden oder diesen verletzen. Es kann aber auch passieren, dass der Dominate Part von seinen eigenen Handlungen die er/sie an seinem gegenüber vollzieht geschockt ist und es eigentlich gar nicht gedacht hat das er/sie dazu in der Lage ist, weil er/sie im inneren damit ein Konflikt hat.

Manchmal kann man es selber nicht nachvollziehen, warum man einen eigenen Absturz hat oder wieso man nun grade Panik, oder weinen muss…BDSM ist einfach verdammt intensiv und berührt den Körper und die Seele. Dennoch ist es wichtig einen Absturz zu erkennen.

Woran ihr das möglicherweise erkennt?
Die Punkte die ich gleich Aufschreibe können Erkennungs-Merkmale sein.. Was nicht heißt, dass diese in Stein gemeißelt sind…denn jeder Mensch ist anderes. Daher das wichtigste Erkennungs-Merkmal für einen Absturz bist du selber…Denn du weißt am besten wie du dich fühlst. Dennoch möchte ich einige Punkte aufzählen, die vielleicht vorbeugend helfen können.

  • Dein gegenüber ist auf einmal ganz still und redet kaum noch, oder gar nicht mehr.
  • Dein gegenüber wirkt geistig abwesend und scheint nichts mehr mitzubekommen, was passiert.
  • Plötzliches Zittern der Hände und des Körpers.
  • Ein plötzlicher Heulkrampf tritt auf.
  • Herzrasen (das kannst du natürlich nur bei dir selbst bemerken).
  • Es ist auf einmal eine plötzliche Aggressivität zu spüren und dein Gegenüber ist wütend, laut und beschimpft dich ohne ersichtlichen Grund.

Das waren ein paar Anzeichen, die ich aufgezählt habe, die du nun besser zu deuten weißt. Wichtig ist dabei, dass du die Session umgehend abbrichst, wenn du diese Anzeichen bei dir oder bei deinem Partner bemerkst. Sei nicht die harte Sub oder der harte Dom und meint die Session auf Biegen und Brechen bis zum Ende durch zuziehen, das ist eher kontraproduktiv…

Oftmals fällt es uns schwer, mit solchen Situationen umzugehen, dennoch habe ich für euch hier auch noch den ein oder anderen Tipp wie du der grade nicht den Absturz erlebt damit umgehen kannst.

  • Beende umgehend die Session.
  • Nimm nach Möglichkeit dein Gegenüber in den Arm…
  • (manche mögen es nicht in dem Moment in den Arm genommen zu werden, schau wie er/sie es dann möchte)
  • Sag etwas Positives, dass der Situation angemessen ist und verzichte auf
  • Schuldzuweisungen, denn niemand hat in dem Moment schuld…
  • Sprecht über das erlebte. Wenn das da noch nicht geht dann halt später.
  • Zeige Verständnis deinem gegenüber, es wird ihr schon unangenehm genug sein
  • Mach dir keine Vorwürfe, dass deine Sub/Dom einen Absturz hatte. Niemand kann etwas dafür!

Wichtig hier zu erwähnen, ein emotionaler Zusammenbruch kann auch mehrere Stunden oder sogar Tage nach einer Session auftreten. Daher du brichst dir keinen Zacken aus der Krone, mal nachzufragen am Telefon, persönlichen Gespräch, ob alles okay ist.

Ihr wisst nun, was ein Absturz ist und was man tun sollte.
Aber wie vermeide ich denn nun einen Absturz?

Das Zauberwort hier ist wieder Kommunikation, vor der Session ist nach der Session. Dadurch das du dich mit deinem gegenüber auseinandersetzt, in den Dialog gehst, lernst du ebenso viel wie wenn du auf körperliche Anzeichen achtes vor einer Session, während einer Session, nach einer Session.
Daher ist zb. Aftercare auch sehr wichtig um einen Absturz vorzubeugen…..

Schreib hier ein Kommentar oder deine Meinung