Der Ring der O

Der Ring der O

Ein Erkennungszeichen der BDSM-Szene.

Dieser Ring ist dem nachempfunden, den die Hauptakteurin O in dem
berühmten 
Erotikroman „Die Geschichte der O“ trägt.

Dieser Ring bildet im Original eine sogenannte Triskele ab. Ein seit der Steinzeit
existierendes Symbol, bei dem drei Bögen von der Mitte aus im gleichen
Abstand
 nach außen laufen und sich dort jeweils zu Spiralen formen.

In den letzten Jahrzehnten kam auch eine Abwandlung dieses Rings auf.
Bei diesem Ring wird eine
 runde Fläche durch drei gegen den Uhrzeigersinn
gewölbte Linien in drei gleich große
 Stücke aufgeteilt und in jeder dieser
Flächen ist ein Punkt eingefügt.

Zwar wird dieser Ring mittlerweile auch von Menschen getragen, die nicht zur
BDSM-Szene gehören, aber unter BDSM-Anhängern ist der Ring der O immer
noch das 
am weitesten verbreitete Erkennungssymbol.

Ob jemand nun eher dominant ist, also ein Dom, oder eben ein Sub, lässt sich
in der
 Regel dank des Rings sehr gut an der Hand ablesen, an der der Ring
getragen wird. Doms tragen den Ring an der linken Hand, eine Sub aber trägt
den Ring der O
 an der rechten Hand.

Wobei man dort nicht eindeutig den Finger benennen könnte, an dem dieser
Ring nun steckt. 
Vom Daumen bis zum kleinen Finger habe ich diesen Ring
schon gesehen, aber wirklich
 beantworten konnte mir diese Frage auch niemand.
Wenn du es weißt, welcher Finger es 
ist, an dem man den Ring nun ansteckt,
schreibe mir das in die Kommentare. Ich würde mich freuen.

Bis dahin verbleibe ich mit frivolen Grüßen.

Spiel mit und schreib hier ein Kommentar