“Cheers”

Darf es etwas Erotik sein?
Lust ist garantiert…….

Vor Corona waren wir dort öfteres anzutreffen. Daher ist diese Rezension
schon fast 2 Jahre alt. Aber ich finde diese wirklich gelungen, da es unsere
erste Rezension war, die wir jemals geschrieben haben.

Eigentlich kann man uns dort jeden ersten Samstag im Monat antreffen,
nach Möglichkeit. Denn dort im Cheers ist dann der frivole Paarabend,
wo nur Paare zugelassen sind. Weil wir gerne andere Paare kennenlernen
möchten. Die anderen Events sind für uns nichts, dennoch schaut auf der
Website einmal vorbei, vielleicht ist ja was für euch dabei.

Das Cheers liegt zentral und man kann es gut mit Bus und Bahn
erreichen Parkplätze sind Rah, aber in der Nähe vorhanden.

Der Besitzer ist echt offen, okay dazu sei gesagt, wen nicht viel los
ist der Besitzer sehr redselig. Bei unserem ersten Besuch dort haben
wir in 2 Std. seine ganze Lebensgeschichte erfahren. Was wir nicht
so doll fanden, da es unser erster Besuch war und wir echt lieber
was anderes wissen und erfahren wollten und nicht seinen
Werdegang. Im Nachgang unserer Rezension fanden wir ihn dadurch
nicht unsympathisch, sondern wir haben gemerkt das er uns die
Unsicherheit damit nehmen wollte eigentlich. Was ja für ihn spricht.

Denn es war unser erster Besuch überhaupt, vor Swingerclub und Co.
Dementsprechend waren wir auch nervös, und da möchte man lieber
nicht voll gestopft werden mit dem Werdegang. Wobei wir viele
Gespräche von anderen zuhören durften, die in der Ero-Bar ihre
alltäglichen Probleme besprechen, und nicht erotisch oder gar
versaut tolken. Was recht ernüchternd ist. Besonderes dann,
wenn man über Reumatee und Reumadecken an der Bar philosophiert….

Die Räumlichkeiten sind mit 5 Räumen überschaubar. Bis auf einen Raum
sind alle recht klein gehalten, was aber nicht heißt das man dort kein
Spaß haben kann. Bis auf 1 Raum haben wir alle ausgetestet inkl. das
ich mir die Lippe aufgeschlagen habe. Dies war im Eifer des Gefechts
den in einem Raum hängen schwere Ketten von der Decke und die
schwingen zurück, was man ja nicht bedacht hat.  Tja und das direkt
gegen die Lippe, die dann Blutete und wir keine Lust mehr hatten zu
spielen. Danach hatten wir was anderes im Sinn, und ich muss gestehen
hatte Angst, dass ich mir sogar einen Zahn ausgeschlagen habe.

Bei allen Besuchen fanden wir nun nicht wirklich, dass dort viel los war.
Es waren vereinzelnde Paare da. Diese Paare kannten sich untereinander
recht gut, hatten wir das Gefühl. Für uns als neues Paar eher schwer in
Kontakt zu kommen. Was recht schade ist. Wir kamen auch nicht mit
anderen Paaren in Kontakt als ich meine Partnerin auf den Gynstuhl 
Breitbeinig positioniert habe und ich sie richtig geil fingerte. Zwar sind
zwar Paare vorbeigegangen, aber eher beschämt als angegeilt, denn
mit schnellen Schrittes sind diese an uns vorbeigegangen. Was wir sehr
schade finden, denn eigentlich dachten, wie ist es eine tolerante Umgebung.
Es ist leider ernüchternd für uns jedes Mal, wenn wir dort sind. Wir erleben
dort echt einiges, nur nicht das, was man sucht. Vor allem haben wir uns
gefragt, wieso man sich über Wärmekissen und Sorten von Früchtetee in
einer Ero-Bar unterhalten muss. Bis her kann uns dies keiner Beantworten.

Mittlerweile gehen wir zusammen nur dahin, um einen netten Abend zu
haben, in Zweisamkeit bei einem schönen Drink. Klar laufen dort auch
einige Sachen oder man hört aus einem der Räume ein Stöhnen, aber
wirklich Swinger oder gar versaute Paare haben wir dort nicht angetroffen.
Dass eine Frau mal nackt oder leicht bekleidet ist, kommt öfteres vor…
dennoch ist dort eher sehen und gesehen werden die Devise.
Die Atmosphäre ist schön und auch alles Sauber ebenso die Bedienung
super nett. Dennoch empfehlen wir die Bar als Anfänger oder Einsteiger
nur bedingt.  Wer BDSM`ler hier Sucht wird dort leider enttäuscht, es kann
vorkommen das dort jemand ist mit dieser Neigung, aber das ist keine Garantie.

Was wir euch aber garantieren können ist das beim Paarabend keine
Einzel Kerle dort zugelassen werden. Was uns persönlich sehr gefällt,
und wir auch deshalb dort hingehen. Ebenso sind die Drinks im Rahmen,
was die Preise angeht, für Hamburg ist das voll Okay, worüber wir sehr
erstaunt waren ist, dass der Eintritt kostenlos ist. Also macht euch einen
schönen Abend dort nach Corona.

 

Unser Fazit:
Hygiene fanden wir einfach Top.
Preise sind für Hamburg einfach Top.
Räumlichkeiten sind eher eine Frage des Geschmacks.
Bedienung und Besitzer einfach Top.

Neue Leute kennenlernen bedauerlicherweise ein Flop dank Gruppen,
die sich schon länger kennen. Da möchte man auch nicht zwischen gehen.
Für Anfänger ist die Bar sicherlich ein guter Einstieg, sich mal umzusehen.
Ihr solltet euch selber ein Bild machen und eure eigenen Erfahrungen
machen, denn es gibt andere Veranstaltungen und an denen haben wir
nicht teilgenommen und da kann der Eindruck, den wir hatten auch ganz
anderes sein. Wer uns treffen möchte, hat hier gute Möglichkeiten,
einfach ansprechen beim nächsten Paarabend.
Wir wünschen euch dort viel Spaß.

 

Das Cheers bekommt von uns, unser beliebtes Qualitätssiegel erhalten.

Es hat 4 von 6 Punkten erreicht unserer
Meinung nach.

Mehr gibt es demnächst zu meinem
Qualitätssiegel hier auf meinem Blog.


Kontaktdaten:
Cheers Hamburg : www.cheers-hh.de

Adresse:
Straßburger Str. 42 / 22049 Hamburg

Telefon:
040 / 32046186

 
Öffnungszeiten:
Mittwoch 20:00–03:00
Donnerstag 20:00–03:00
Freitag 20:00–03:00
Samstag 20:00–03:00
Sonntag 20:00–00:00
Montag Geschlossen
Dienstag 20:00–03:00

Veranstaltungen:
Bitte auf der Website nach schauen.
Da diese sich jedes Mal ändern können.
In diesem Sinne